Forum

Für Harley-Enthusiasten und solche die es werden wollen





Du bist nicht angemeldet.

#1 14-05-2018 11:19:24

Andreas
Chapter-Mitglied
Registriert: 27-05-2011
Beiträge: 8

Schwarzwaldtour 10. - 13.05.2018

Hinfahrt
11 Biker (darunter 2 Gäste) sind bei strahlendem Sonnenschein um 10 Uhr in Friedberg Richtung Schwarzwald aufgebrochen. Unsere Hintour führte uns über Krumbach, Riedlingen und Balingen ins idyllische Wolfach, wo uns Martin, der Wirt des Kirnbacher Hofs und selbst Harley-Fahrer, persönlich begrüßte.
Die 270km verliefen ohne Probleme, wenn man von Regen ab der Hälfte der Strecke absieht, wobei wir mit umwetterartigen Regenfällen und Gewitter gerechnet hatten, aber mit leichtem Regen noch Glück hatten. Vielleicht hatte der Wettergott ein Einsehen mit Andreas, der seine erste größere Tour geführt hat...
Uns erwartete ein modernes Hotel mit tollem Flair und in einer gemütlichen Ecke genossen wir unser erstes Bier.
Der Abend klang dann bei leckerem Essen (separate Steakkarte) aus.

1.Tag
Bei strahlendem Sonnenschein  brachen wir auf Richtung Bodensee. Erste Kaffeepause nach einer idyllischen Strecke war in Tuttlingen und wir stellten fest, dass der Kaffee beim Bürger King mit dem vom McDonalds durchaus mithalten kann.
Gegen Mittag kamen wir dann an unserem Zielort in Meersburg an, wo wir uns an der Uferpromenade Eisspezialitäten schmecken ließen. Auf Wunsch eines einzelnen Herren ließen wir einen Spaziergang ausfallen und fuhren gemütlich über Donaueschingen wieder zurück. Kurz vor der Ankunft im Hotel musste natürlich das übliche technische Malheur passieren, Gerhards Batteriekabel war lose, was aber auch Glück war, denn seine Fehldiagnose und Peters Kompetenz bescherte uns eine Runde Freibier.
Der Abend wurde dann wieder gekrönt mit kulinarischen Köstlichkeiten.
Sonne satt und angenehme Temperaturen um 25 Grad begleiteten uns den ganzen Tag und so genossen wir die 280km Tagesetappe.

2.Tag
Auch am 2. Tag durften wir durchgängig Sonne und Wärme genießen.
Auf dem Weg zum Titisee führen wir auf einer malerischen Märchenstraße, ein echter Geheimtipp, da uns fast niemand begegnete. Da der Aufenthalt am Titisee etwas länger dauerte, entschlossen wir uns kurzfristig unser nächstes Etappenziel Freiburg nur zu durchfahren und überquerten nach einer kurzen Mittagspause die französische Grenze, um dort gute 20km am Rhein entlang bei Straßburg/Kehl wieder auf die deutsche Seite und deutlich bessere Straßen zu wechseln. Unsere Bandscheiben haben es uns gedankt. Unsere letzte Tagesetappe war dann die Schwarzwaldhochstraße, mit ihren langen geschwungenen Kurven ein wahrer Genuß für jeden Biker.
Nach 300km zurück bildete dann der Dessert nach einem wie immer köstlichen Abendessen, ein extra für uns gemachter Kaiserschmarrn (auf Wunsch eines einzelnen Herrn), den krönenden Abschluss des Tages.

Rückfahrt
Laut Wetterprognose hätten wir die 260km Rückweg im Regen fahren müssen, aber auch da war uns der Wettergott gnädig. Nicht einen Tropfen bekamen wir ab. Das Unwetter kam erst abends als alle schon zuhause waren. In Tübingen machten wir Mittag und führen dann über Bad Urach, Ulm, Blaustein bis Adelsried, wo wir unsere Tour beendeten. Insgesamt 1.300km bei tollem Wetter, lecker Essen und einer harmonischen Gruppe machten die 4 Tage zu einer gelungenen Tour.

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB